Erstausstattung Babyzimmer – Betten, Spielzeug und Mokitohimmel

Posted on January 11th, 2013

Ist ein neuer Erdenbürger geboren, ist die Freude groß. Verwandte, Freunde und Kollegen wollen gratulieren und das Baby willkommen heißen. Kleine Geschenke für Eltern und Baby machen die Runde, alle sind ganz aus dem Häuschen. Damit der kleine Schatz sich rundum wohlfühlt, sollte das Babyzimmer funktional und fröhlich eingerichtet sein. Neben Stramplern, Hemdchen, kuscheliger Bettwäsche und Schnuller, ist funktionelles Interieur das A & O für gesunden Schlaf und praktische Handhabung.

Babyzimmer-Möbel sind optimal auf die Bedürfnisse der Kleinsten zugeschnitten, erleichtern Eltern den Alltag erheblich.Perfekt eingerichtet ist das Kinderzimmer, wenn Babybett, Wickelauflagen, Krabbeldecken, Moskitohimmel und Baby-Spielzeug allen Wünschen von Groß und Klein entsprechen, zum Schlafen und Spielen geeignet sind. Das eigene Reich ist schon für Babys wichtig, später dienen Babyzimmer als Rückzugsort oder Spielparadies.

Fröhlich bunt und auf Sicherheit geprüft

Das Kinderzimmer sollte abgetrennt von übrigen Wohnräumen sein, damit Baby in Ruhe schlummern kann. Fröhliche Farben bringen Babys Augen zum Strahlen, sanfte Formen schützen vor Verletzungen. Babyzimmer sollten zwar reichlich Raum für Plüschteddy und Puppenhaus bieten, aber nicht überladen wirken. Scharfe Ecken sind tabu, auch sind Eltern gut beraten, wenn sie sich vor dem Kauf von Babybett, Schränken und Wickelkommode nach den Materialien erkundigen. Babyzimmer-Möbel sollten TÜV-zertifiziert, sicherheitsgeprüft und nicht mit gesundheitsschädlichen Lacken behandelt sein.

Zudem ist es sinnvoll, dass die Möbel einfach zu reinigen sind, denn wenn der kleine Erdenbürger aus dem Gröbsten raus ist, wird es ihm eine helle Freude sein, Bettchen oder Schränke mit tollen Mustern und Figuren zu bemalen. Alle Möbel sollten überaus stabil, mit verstellbaren Elementen versehen sein und das Verletzungsrisiko minimieren.

Steckdosen mit Kindersicherung

Eltern wissen es und sollten sich strikt daran halten, alle Steckdosen im Haus mit Kindersicherung zu versehen. Babys wachsen im Schnelltempo und sind ständig auf Erkundungstour. Steckdosen, die gesichert sind, stellen kein Risiko dar. Die Beleuchtung im Babyzimmer muss hell sein, damit später nach Herzenslust gebastelt und in Bilderbüchern geblättert werden kann. Am günstigsten ist dimmbare Beleuchtung, die je nach Bedarf reguliert wird.

Wickelauflagen sind besonders praktisch, wenn sie zusätzlichen Stauraum in Form von integrierten Schubladen bieten oder über abnehmbare Wickeltische verfügen. Wenn jetzt noch eine plüschige Spieluhr über dem Bettchen baumelt, die Babys sanft in den Schlaf dudelt, ist das Babyzimmer perfekt. Der Neuankömmling wird sich vom ersten Tag an wohlfühlen und seine neue Welt mit kindlicher Freude erobern.

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Filled Under: Informatives